Zitat-Foto Thomas Edison auf henrikjungaberle.com

method #3: Selbstgespräche | Sei radikal, was dein Scheitern betrifft

Auf Tumblr habe ich folgendes Zitat von Edison entdeckt: „I haven’t failed. I’ve just found 10.000 ways that won’t work.“
Welcher Kreative, welcher Projektmensch und Architekt von Ideen, Materialien oder menschlichen Ressourcen kennt das nicht: du baust etwas auf und es zerfällt vor deinen Augen wie ein Turm aus hölzernen Bausteinen. Es gehört einiges an kindlichem Spieltrieb dazu, um immer wieder anzufangen. Oder erwachsenem Spieltrieb: diesen zu fördern, wach zu halten, zu entwickeln ist eine Aufgabe. Ein Exercitium.
Spielerisch sein im „Scheitern“: Das ist die radikalste Form von Lernlust. Es impliziert einen unzerstörbaren, positiven Glauben an sich selbst. Und daran, dass das Universum, vielleicht nicht – wie Albert Einstein meinte – ein „freundlicher Ort“ ist, aber einer, der selber spielt.
Spielsinn und Dranbleiben. Das ist nicht nur im Leben nützlich, sondern auch in der Pädagogik (falls diese sich einmal vom „Leben“ unterscheiden sollte). Deshalb hat mich Edison zu Methode #3 inspiriert .

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.