Ginko, Stiftung für Prävention, Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung, NRW, 31.8.15

„Was „High sein“ von anderen Fachbüchern unterscheidet, ist die Zusammenarbeit des Autorenteams mit den beiden Studierenden Julia Kluttig und Immanuel Jork, das Layout und die magazinartige Aufmachung mit künstlerisch hochwertigen Fotografien und Grafiken von Kathrine Uldbaek-Nielsen und Fabian Hammerl sowie die Sprache, die auch für junge Menschen und Laien gut lesbar und verständlich ist.“

http://www.ginko-stiftung.de/landeskoordination/home/nachricht1780.aspx