über mich

bio

vita

portraits

science

social

dr. henrik jungaberle

Henrik Jungaberle ist Sozialwissenschaftler mit den Schwerpunkten Präventionspraxis und Drug Science. Sein Fokus liegt auf menschlicher Entwicklung (human development), Integration und Integrität im Umgang mit psychoaktiven Substanzen – und wie man dies auf individueller, sozialer und politischer Ebene gestaltet. Er entwickelt und implementiert Strategien, um die negativen Konsequenzen des Gebrauchs von Alkohol und anderen Drogen zu vermeiden.

Henrik Jungaberle ist Vorstand von FINDER, einer unabhängigen, gemeinnützigen Organisation mit Hauptsitz in Berlin. FINDER führt Weiterbildung (FINDER Akademie) und Forschung (Institut für Präventionsforschung) im Schnittfeld zwischen Selbstentwicklung, Prävention und Drogenforschung durch.
Er ist Gründer und Geschäftsführender Direktor von MIND European Foundation for Psychedelic Science – einer Wissenschaftsorganisation mit dem Ziel legale und sichere Kontexte für die psychedelische Erfahrung zu entwickeln – und dafür jene Forschung durchzuführen, die dies ermöglicht.

Zusammen mit seinem Team hat er das evidenzbasierte Lebenskompetenz- und Präventionsprogramm REBOUND entwickelt und implementiert dies mit FINDER. Am Universitätsklinikum Heidelberg, Institut für Medizinische Psychologie, war er seit 1996 als Mitarbeiter und in den Jahren 2002-2014 in Forschungsprojekten der DFG und EU-Kommission (DPIP) als Projektleiter tätig. Seit dem Jahr 2015 lebt und forscht er in Berlin.